VersandkostenfreiVersandkostenfreibei allen Bestellungen schon ab 19 €!
14 Tage Widerruf14 Tage WiderrufsrechtEinfach einpacken und zurücksenden!
0 22 08 / 91 43 47Sie haben Fragen?
Folgen Sie uns!Die Neusten Trends und Tipps

Endlich warm! Tipps zum Frühlingsstart 13.03.2018 12:30

Offiziell dauert es noch bis zum 20. März, aber die Temperaturen sind jetzt schon frühlingshaft. So kriegen Sie den Winter auch richtig abgeschüttelt.

So schnell kann's gehen: Vor nicht einmal zwei Wochen herrschten Minusgrade und dieses Wochenende galt es schon ernsthaft zu überlegen, ob man die Jacke für den Spaziergang nicht lieber zu Hause lässt. Auch wenn der meteorologische Frühlingsanfang in diesem Jahr für den zwanzigsten März festgelegt ist, sollte man sich bereits jetzt auf die blühende Jahreszeit einstimmen. Für viele Menschen ist das auch mit einem leidigen Thema verbunden: Dem Frühjahrsputz. Wenn man diesen aber als Symbol für den Start in den warmen Teil des Jahres sieht, geht's mit guter Laune gleich leichter von der Hand. Schließlich sollte die Wohnung gut aussehen, wenn man heimkommt. Denn es geht wieder

Ab nach draußen

Spazieren gehen, vielleicht ein wenig Joggen - aber bitte nicht allzu stark verausgaben. Gerade, wenn im Winter der Sport vielleicht ein bisschen zu wenig Beachtung gefunden hat. Die Wärmflasche, die von der kalten Jahreszeit noch bereitliegt, kann auch im Frühling noch helfen nach dem Sport Verspannungen zu lösen. Und wer den Winterspeck so erfolgreich verbrannt hat kann im Frühling gleich guten Gewissens noch ein Eis essen. Aber Achtung: Sonnenbrand gibt's nicht nur im Sommer - Gerade Menschen mit empfindlicher Haut sollten es nach dem schattigen Winter nicht überstürzen und sich bewusst sein, wie viel Sonne sie sich aussetzen.

Plagegeister des Frühlings

Das Erwachen der Natur im Frühling hat aber nicht ausschließlich seine Vorteile. Viele Allergiker werden demnächst wieder ihre lieben Sorgen mit Pollen haben. Demnächst steht die Hauptblüte von Pappel und Weide an, weitere folgen erst im April. Einen Überblick über aktuelle Pollenbelastung gibt es unter http://www.pollenflug.de/deutschland/114.html. Nicht nur für Allergiker, sondern alle Menschen und ihre Haustiere gleichermaßen gibt es zudem eine weitere Bedrohung: Die ersten Zecken erwachen, wenn über mehrere Tage hinweg zweistellige Temperaturen erreicht werden. Kommen die Kinder also vom Spielen nach Hause sollten sie unbedingt nach Zecken untersucht werden, gerade wenn sie auf Wiesen unterwegs waren. Hunde- und Katzenbesitzer sollten ihre Vierbeiner entsprechend ebenfalls jetzt schon regelmäßig absuchen. Mit der richtigen Vorsorge steht einem Genießen der blühenden Jahreszeit nichts mehr im Wege!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Awellna Newsletter

KEIN ANGEBOT MEHR VERPASSEN

© awellna | Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand